PPÖ Lilie

Veränderung liegt in der Luft
Neue Stufe für einige Kids, die aus der alten herausgewachsen sind. Neue Führer für einige Stufen, die mit neuen Ideen platzen. Neue Bücher, Ablegesysysteme für Stufen. Alles Neu macht 2018-19!

Archiv - Alle ≡ Alle Gruppe Biber WiWö GuSp CaEx RaRo PWA Archiv Archiv

Aktuelle Links: Berichte Email
 
 
News

Registrierung 2018/19 - Erinnerung

1.11. *Link

Liebe Pfadfindereltern, gestern war der Einzahlungstermin für den Registrierungsbeitrag. Da wir heuer leider erst bei einem Einzahlungsstand von ca. 80% stehen, dürfen wir noch einmal daran erinnern. Wer bis jetzt auf die Einzahlung vergessen hat, möchten wir ersuchen, das in den nächsten Tagen nachzuholen.



Unser Team aus engagierten ehrenamtlichen Pfadfinderleitern und -leiterinnen übernimmt große Verantwortung mit der Betreuung der Kinder und Jugendlichen. Um auf alle kleineren oder größeren Vorkommnisse und hoffentlich nie eintretende Fälle vorbereitet zu sein, genießen die Kinder und Jugendlichen sowie deren Betreuer und Betreuerinnen bei Pfadfinderaktivitäten umfassenden Versicherungsschutz. Dies erfolgt durch die Registrierung aller Kinder und Jugendlichen im Landes- bzw. Bundesverband als Mitglied der Pfadfinder und Pfadfinderinnen Österreich und wird durch einen einmaligen Jahresbeitrag, unseren Registrierungsbeitrag, abgedeckt.



Unser Registrierungsbeitrag beträgt heuer:

für das erste Kind pro Familie: € 45,-

für jedes weitere Kind: € 25,-



Wir ersuchen Sie, diesen Betrag auf unser Konto einzuzahlen:

Bank: Raiffeisenbank Region Baden

BIC: RLNWATWWBAD

IBAN AT72 3204 5002 0190 0570

Empfänger: Pfadfindergruppe Leobersdorf

Verwendungszweck: Registierung, Name des Kindes, Stufe (Biber, WiWö, GuSp, CaEx, RaRo)



ACHTUNG:

Einzahlungstermin ist spätestens der 31. Oktober 2018



Leider gibt es jedes Jahr ein paar Unverbesserliche, die sämtliche Aufrufe zur Bezahlung des Registrierungsbeitrages ignorieren. Daher müssen wir – so traurig es auch ist – darauf hinweisen, dass ab 1. Dezember 2018 eine Teilnahme an Heimstunden und anderen Pfadfinderaktivitäten sowie eine Anmeldung zum Sommerlager nur für registrierte Mitglieder möglich ist.

Die Gruppenführung kann es nicht verantworten, unsere ehrenamtlich tätigen Betreuerinnen und Betreuer durch die Teilnahme von nicht registrierten Kindern und Jugendlichen an Pfadfinderaktivitäten in rechtlich fragwürdige Situationen zu bringen. Wir sind uns sicher, Sie haben dafür Verständnis.



Registrierungsinformation als Download.

Bild zur News.

 
 
News

Erprobungssystem Neu

29.10. *Link

Seit letzter Woche haben wir endgültig damit gestartet, das neue Erprobungssystem hat Einzug in den Heimstunden und der gesamten GuSp Planung gefunden. Hier eine kurze Übersicht.

* Versprechen:
Jeder der zu uns kommt, muss das Versprechen ablegen. Dazu beschäftigt sich der/die neue PfadfinderIn mit der Grundidee der Pfadfinder und deren Geschichte, lernt die wichtigsten Techniken für das Leben im Abenteuer Pfadfinder kennen, lernt seine Kreativität zu zeigen und wird in die Herausforderungen eingeführt.
Um das Versprechen zu erhalten, müssen einige fixe Aufgaben und eine (leichte) Herausforderung absolviert werden.

* Spezialist:
Das sind all jene PfadfinderInnen, die sich intensiv mit einem Schwerpunkt beschäftigt haben und viel Wissen gesammelt haben. Je nach Interessen kann sich jede/r aussuchen, welche Schwerpunkte in den Jahren bei den GuSp in Angriff genommen werden. Passend zu den eigenen Stärken und Schwächen können natürlich auch neue Themengebiete erkundet werden.
Um ein Spezialisten-Abzeichen zu erhalten, müssen drei Wahlerprobungen aus einer Liste und zwei Herausforderungen gemeistert werden (5 Erprobungen). Das Abzeichen kann beliebig oft erworben werden.

* Allrounder:
PfadfinderInnen die den Allrounder erwerben, haben sich in allen Schwerpunkten weitergebildet und ihr Können in den jeweiligen Themenkreisen gezeigt. Sie haben gezeigt, dass sie - egal welche Aufgabe auf sie zukommt, kreativ, technisch, kommunikativ, auf was auch immer man so trifft – diese ohne Probleme meistern können.
Um ein Allrounder-Abzeichen zu erhalten, müssen pro Schwerpunkt jeweils zwei Wahlerprobungen aus einer Liste und eine Herausforderungen gemeistert werden (24 Erprobungen). Das Abzeichen kann beliebig oft erworben werden.

* Abschlusswanderung:
Dieses Abenteuer stellt einen Höhepunkt der GuSp-Zeit dar, fordert das Ganze bis jetzt angeeignetes Wissen und wird sehr individuell gestaltet. Hierfür muss ein Allrounder oder vier Spezialisten erworben werden. Zusätzlich müssen die Kornettenerprobungen oder Teamwork abgelegt werden, beide beschäftigen sich mit der Zusammenarbeit in der Patrulle und der Führung dieser.

* Spezialabzeichen (aus dem alten System)
Werden 1:1 weitergeführt, so lange die Abzeichen noch vorhanden sind. Sie zeigen das Können in einem speziellen Themenkreis. Hier das Spezialabzeichenheft.

+ Herausforderung:
Sind für einen Schwerpunkt, individuell ausgearbeitete Aufgaben. Basierend auf den Fragen "Was kann ich (noch nicht)", "was interessiert mich", "was möchte ich lernen", soll sich jede/r selbst eine anspruchsvolle Arbeitsanweisung zusammenstellen, die für jede/n selbst herausfordernd ist.

- 2. Klasse, 1. Klasse, Buschmannsriemen
Die Errungenschaften aus dem alten System werden durch Spezialist und Allrounder ersetzt.

Hier auch noch das neue Heft mit dem Erprobungssystem.
Um an Lagern teilnehmen zu können, ist wie bisher das abgelegte Versprechen notwendig. Neu hinzu kommt jedoch der aktive Beitrag in den Heimstunden, zeig deiner Patrulle was du schon alles kannst, absolviere Erprobungen um deine Fähigkeiten zu verbessern und gemeinsam mit deiner Patrulle besser zu werden.
Für den PWK gibt es auch eine neue Punkteliste.

BS/GuSp Führung

 
 
News

Pfadfinderwanderung 2018

29.10. *Link

Acht neue GuSp und vier Führer unternahmen am Sonntag den 21. Oktober eine Wanderung auf der Hohen Wand. Als erstes wanderten wir zu einer Ruine. Dort sahen wir ein mittelalterliches Klo. Bei der Ruinenbesichtigung fing es dann an zu regnen und erst Stunden später hörte es wieder auf. Nach der Ruine machten wir uns auf den Weg durch eine Kuhfladen-Wise zur Einhornhöhle. Zum Glück ist niemand in einer Kuhflade gelandet. In der Höhle waren aber keine Einhörner sondern Bären und zum Glück nur ihre alten Knochen. Als nächstes führte eine eiskalte Leiter in Richtung Herrgottschnitzerhaus. Bevor wir eine warme Suppe und einen heißen Kakao genießen konnten, gingen wir einer Steinwand entlang, wo es einen schönen Ausblick ins Tal gab. Am Weg zurück sahen wir zwei Feuersalamander (der einzige Vorteil an dem vielen Regen). Mit nassen Füßen und kalten Händen kamen wir heil aber müde nach Hause.
Klara P.

[Bericht 1/2 über die Herbstwanderung der GuSp!]

Bilder zum vergrößern Bild zur News Bild zur News Bild zur News Bild zur News Bild zur News

 
 
News

Abenteuerheimstunde 18.10.18

22.10. *Link

Anschleichen, Erste Hilfe, ein Survival Quiz und das Anwenden von bereits gelernten Knoten war Teil dieser Pfadfinderheimstunde.

Beim Survival Quiz mussten Fragen beantwortet werden welche fürs Überleben in der Wildnis besonders wichtig sind. Die bereits schon gelernten Erste Hilfe Anwendungen wurden bei verschiedenen Situationen erfolgreich angewendet, aber auch bei der Station Anschleichen konnte man beweisen wer sich am Besten an die Beute anschleichen kann. Gleichzeitig mussten, so leise wie möglich, 8 Gegenstände eingesammelt werden.
Die Heimstunde wurde mit einem kleinen Lagerfeuer und Pfadfinderliedern beendet.

 
 
News

Lieder!

11.10. *Link

Vier neue Lieder gesellen sich zu unseren bis jetzt verfügbaren. Welche genau das sind und was es sonst noch gibt seht ihr auf unserer Lieder-Seite:

 
 Mehr zu diesem Eintrag
 
News

Herbstwanderung

8.10. *Link

Am Samstag (6.10) machten sich 26 motivierte WiWö und 5 Führer auf den Weg Richtung Symposium in Lindabrunn. Um 10 Uhr ging es bei strahlenden Sonnenschein von Pfadfinderheim los. Pünktlich zur Mittagspause um 12 kam man beim Symposium an. Dort machte man 1 Stunde Pause bevor es auch schon wieder Richtung Bahnhof Enzesfeld ging, wo unsere Wanderung auch schon wieder endete. Bild zur News

 
 
News

KÄPT'N PINGUIN AUF DER FLUCHT

7.10. *Link

Nun ist es soweit: Käpt'n Pinguins Reise geht weiter.

Als er gerade in den Sonnenuntergang fährt, taucht plötzlich eine Flotte von Hubschraubern auf, um sein U-Boot zu versenken.

Wird er es schaffen, zu entkommen?

Und wenn ja - wie?

Wir werden es sehen...



Bild zur News

 
 
News

Die PWA starten am 2.10.2018 ins neue Pfadfinderjahr

7.10. *Link

Unsere erste Heimstunde im neuen Pfadfinderjahr starteten wir mit spannenden Spielen. Bei Würfelpoker und Memory gab es knappe Entscheidungen und alle freuten sich über das Wiedersehen nach der Sommerpause. Auch hatten wir drei Geburtstagskinder zu feiern. Alles Gute an Marcel, Kevin und Othmar! Bei Pizza und Kindersekt ließen wir die Heimstunde ausklingen.
Bild zur News

 
 
News

Wappengestaltung &Vorbereitung auf Wanderung

5.10. *Link

Um das perfekte Wetter optimal zu nutzen wurden im Heimgarten zu Beginn einige Spiele gespielt bevor wir mit dem Programm starteten. Man suchte sich ein Plätzchen um Rudelweise (Anschleicher, Ritter, Bogenschütze und Seeräuber) ein Wappen zu gestalten, welche nachher voller Stolz hergezeigt wurden. Um die „Neulinge“ gut auf die bevorstehende Wanderung vorzubereiten, wurde ihnen währenddessen kurz erklärt, was in einem Wanderrucksack alles hineingehört.
Bild zur News Bild zur News Bild zur News Bild zur News Bild zur News Bild zur News

 
 
News

Altes weicht dem Neuen

1.10. *Link

Altes weicht dem Neuen Kaum drei Monate ist es her, da haben wir noch voller Vorfreude auf das Sommerlager geblickt, wussten noch nicht was uns erwartet auf der Rax. Noch nichts war gebaut, kein Donnerbalken ausgehoben, Dusche, Tisch, nicht mal Zelte waren aufgebaut. Dann kam das Lager und wir implementierten Infrastruktur am Hang, alles wurde besser!

Kaum zwei Monate ist es her, da frohlockten wir noch in der Sonne, Erinnerungen an das Lager noch ganz frisch (Teile der GuSp-Führung waren gerade noch auf Lager), wir spielten im Generationenpark, waren Radfahren, kochten auf Grillrösten unser Essen, gestalteten Blumenkränze und erreichten mit unseren Flößen das Meer. Dann kam der Sommer zu einem Ende, gefüllt mit Glücksgefühlen aus dem Sommer, durften wir wieder in die Schule gehen, neues Wissen, Erlebnisse, Gemeinschaft wurde in uns hervorgerufen, alles wurde besser!

Kaum ein Monate ist es her, da blickten wir noch voller Vorfreude auf die Überstellungsfeier, wussten noch nicht wie wir die neuen GuSp (sprich Alt-WiWö) bei uns aufnehmen würden, welche Aufgaben wir ihnen stellen würden. Dann planten wir in den Heimstunden die Überstellungsspiele, Schwedenbomben, Essiggurken, Regenwürmer, Gummibären, die Ideen waren unendlich und viele wurden umgesetzt und unsere Anzahl an GuSp wuchs, alles wurde besser! (Wir glorifizieren hier den Moment zwischen Überstellung WiWo > GuSp und GuSp > CaEx, wo wir unsere so lieb gewonnenen Alt-GuSp abgeben mussten)

Kaum null Monate ist es her, die WiWö waren aufgenommen worden, sofern noch nicht untereinander bekannt wurde dieser Rückstand aufgeholt, und wir blickten voller Neugier auf die nächsten Heimstunden, wissbegierig auf die neuen Heimstunden, geänderten Patrullen mit ihren neuen Kornetten, potentiellen neuen Freunden. Und dann wurde uns vom neuen Erprobungssystem erzählt, dass demnächst durchgesetzt werden sollte, von der Gestaltungsfreiheit, Herausforderungen, aber auch vom Ableben des alten Systems. Wir erinnern uns an die schöne Zeit mit diesem und freuen uns auf das neue System, alles wird besser!

Und jetzt sind wir schon in herbstlicher Stimmung angelangt. Nüsse. Kastanien zur Errichtung von Figuren, Maroni um unsere Bäuche zu füllen. Bunte Blätter auf Bäumen, lassen unserer Kreativität freien Lauf, eigentlich gut so, denn in der Ferne kommt auch schon wieder die nächste Möglichkeit sich zu profilieren, der Bunte Abend steht schon bald wieder in den Startlöchern. Und das nächste Scout Echo, Logbucheinträge, ja es ist geschäftig, immer etwas zu tun, immer irgendwo einzubringen.

Hach, ich bin ganz gespannt was als nächstes passiert, ich merke das neue Pfadfinderjahr hat begonnen!

BS

 
 Mehr zu diesem Eintrag
 
News

WiWö Buch

29.9. *Link

Wir haben das Buch jetzt auch online gestellt, es findet sich bei den Publikationen:

 
 Mehr zu diesem Eintrag
 
News

Auch bei den WiWö ist die Kapazitätsgrenze erreicht!

24.9. *Link

ACHTUNG!

Vor wenigen Tagen waren wir gezwungen, einen Aufnahmestopp bei den Bibern auszusprechen. Inzwischen ist der Zulauf auch bei den Wichteln und Wölflingen explodiert. Einerseits freut uns das sehr, ist es doch ein Beweis dafür, das die Kinder- und Jugendarbeit, die wir anbieten, offensichtlich von hoher Qualität ist. Andererseits stellt uns der enorme Andrang vor ein Problem. Leider müssen wir die Anzahl der Kinder beschränken, um eine verantwortungsvolle Betreuung sicherzustellen.
Bei den WiWö müssen wir schon unmittelbar nach der ersten Heimstunde STOPP sagen.

EINE NEUAUFNAHME VON WEITEREN KINDERN IN DER ALTERSSTUFE WICHTEL UND WÖLFLINGE IST HEUER LEIDER NICHT MEHR MÖGLICH.

Wir entschuldigen uns bei allen, die noch gerne zu uns gekommen wären, aber die Raumsituation und die Verfügbarkeit von ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuern lässt einfach nicht mehr Kinder zu.

 
 
News

AUFNAHMESTOPP BEI DEN WIWÖ

23.9. *Link

Aufgrund des außerordentlich großen Zulaufs an Kindern können wir ab heute leider keine Neulinge mehr aufnehmen.

Mfg,
Eure WiWö

 
 
News

Registrierung 2018/19

21.9. *Link

Liebe Pfadfindereltern, mit der Überstellungsfeier hat das Pfadfinderjahr 2018/19 begonnen, die ersten Heimstunden haben bereits stattgefunden oder werden in den nächsten Tagen stattfinden

Unser Team aus engagierten ehrenamtlichen Jugendbetreuerinnen und –betreuern freut sich schon auf ein spannendes Pfadfinderjahr mit den Kindern und Jugendlichen. Natürlich ist uns bewusst, welche Verantwortung jede / jeder Einzelne von uns dadurch übernimmt. Um auf alle kleineren oder größeren Vorkommnisse und hoffentlich nie eintretende Fälle vorbereitet zu sein, genießen die Kinder und Jugendlichen sowie deren Betreuer und Betreuerinnen bei Pfadfinderaktivitäten umfassenden Versicherungsschutz. Dies erfolgt durch die Registrierung aller Kinder und Jugendlichen im Landes- bzw. Bundesverband als Mitglied der Pfadfinder und Pfadfinderinnen Österreich und wird durch einen einmaligen Jahresbeitrag, unseren Registrierungsbeitrag, abgedeckt.

Unser Registrierungsbeitrag beträgt heuer:
für das erste Kind pro Familie: € 45,-
für jedes weitere Kind: € 25,-

Wir ersuchen Sie, diesen Betrag auf unser Konto einzuzahlen:
Bank: Raiffeisenbank Region Baden
BIC: RLNWATWWBAD
IBAN AT72 3204 5002 0190 0570
Empfänger: Pfadfindergruppe Leobersdorf
Verwendungszweck: Registierung, Name des Kindes, Stufe (Biber, WiWö, GuSp, CaEx, RaRo)

ACHTUNG:
Einzahlungstermin ist spätestens der 31. Oktober 2018

Leider gibt es jedes Jahr ein paar Unverbesserliche, die sämtliche Aufrufe zur Bezahlung des Registrierungsbeitrages ignorieren. Daher müssen wir – so traurig es auch ist – darauf hinweisen, dass ab 1. Dezember 2018 eine Teilnahme an Heimstunden und anderen Pfadfinderaktivitäten sowie eine Anmeldung zum Sommerlager nur für registrierte Mitglieder möglich ist.
Die Gruppenführung kann es nicht verantworten, unsere ehrenamtlich tätigen Betreuerinnen und Betreuer durch die Teilnahme von nicht registrierten Kindern und Jugendlichen an Pfadfinderaktivitäten in rechtlich fragwürdige Situationen zu bringen. Wir sind uns sicher, Sie haben dafür Verständnis.

Registrierungsinformation als Download.
Bild zur News.

 
 Mehr zu diesem Eintrag
 
News

Überstellungsheimstunde

21.9. *Link

Die gestrigen Überstellungsaktionen wurden gestern von den „alt“ WiWö erfolgreich vorbereitet. 5 verschiedene Stationen gab es für die neu überstellten zu bewältigen. Es mussten eklige Kaulquappen (eingelegte Sojasprossen), ein grün giftiger Schleim und vieles mehr gegessen werden. Eine Schnitzeljagd führte zu einem geheimnisvollen Schatz.
Bild zur NewsBild zur NewsBild zur NewsBild zur NewsBild zur News

 
 
News

Erste Heimstunde

18.9. *Link

Am 13.9. fand unsere erste WiWö Heimstunde mit den „alt“ WiWö statt. Die „alt“ WiWö (welche ab diese Woche nun bei den GuSp sind) haben ein perfektes Lagerfeuer für die Überstellungsfeier errichtet und erneut gezeigt, dass sie bereit für die GuSp sind!
Währenddessen wurden Rudel für das neue Jahr gebildet und ebenso einige Überstellungsspiele für die neuen WiWö, die ab diesen Donnerstag von den Bibern zu uns kommen.
Wir wünschen allen WiWö die nun bei den GuSp anfangen eine tolle und aufregende Zeit.
Bild zur NewsBild zur NewsBild zur NewsBild zur News

 
 
News

Willkommen in meiner Foto Sammelkiste! 5

17.9. *Link

Drei Stück hab ich noch, dieses Mal von der Heimstunde in der unsere Kids die Astronauten im Raumschiff Woschod unterstützen mussten bei ihren Problemen, natürlich über Funk, denn das Raumschiff befand sich tausende Kilometer weit entfernt!
Es galt einen Personalnotfall an Board zu meistern nachdem sich einer der beiden Astronauten verletzt hatte, ein Leck im Raumschiff musste mit den vorhandenen Gegenständen gestopft werden und die Computeranalyse des Landeplatzes aufgrund eines Ausfalls zu übernehmen.
Die fehlende visuelle Verbindung gestaltete sich am Anfang sehr herausfordernd, konnte aber bald ohne weiteren Aufwand gemeistert werden.

Auf den Fotos sehen wir die wenigen Bilder der an Bord installierten Kamera die mit dem Hochgeschwindigkeits-Internet von [Hier könnte ihre Werbung stehen] in wenigen Milisekunden auf den Monitoren der Kontrollstation erschienen sind.

Bilder zum vergrößern Bild zur News Bild zur News Bild zur News

 
 
News

Überstellungsfeier

15.9. *Link

Gestern fand unsere Überstellungsfeier statt. Nun war uns das Wetter an diesem Freitag nur bedingt wohlgesonnen, denn es nieselte nach dem Regen am Nachmittag weiter vor sich hin. Aber ihr kennt das Sprichwort ja: "Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur falsche Kleidung."

Zu Beginn der Feier wurde einem Biber der Biber-Button und vielen WiWö Spezialabzeichen verliehen. Obwohl die Auszeichnungen bei den älteren Stufen zumeist sehr kurz ausfallen (Gott weiß warum), legte diesmal sogar ein Ranger das Pfadfinderversprechen ab. Lisa ist nach vielen Jahren wieder zu der Gruppe zurückgekehrt und engagiert sich seit dem Sommer auch in der WiWö-Führung.

Wo wir schon dabei sind: Derzeit findet in der ganzen Gruppe ein personeller Umbruch statt, was zum einen daran liegt, dass junge motivierte RaRo nachrücken und zum anderen, weil sich viele nach langen Jahren der Führungstätigkeit im privaten und beruflichen Umfeld neuen Aufgaben zuwenden und Verpflichtungen stellen. Die Gruppe bedankte sich auch bei dieser Gelegenheit nachmals bei allen, die hier ihre Freizeit investieren und geopfert haben, damit Heimstunden, Lager, etc. stattfinden können. Ein ganz spezieller Dank der GuSp richtet sich an Katrin, die nun nach rund 15 Jahren in der Stufe der Guides und Späher "Auf Wiedersehen" sagt. Und das darf man durchaus wörtlich verstehen, da wir uns sicherlich bald wieder bei einem Heurigen treffen werden.

Aber wie der Name der Feier es schon verspricht, geht es bei dieser
Veranstaltung eigentlich darum, die drittjährigen Kinder und Jugendlichen in die nächste Stufe zu überstellen. Das ist für alle Beteiligten immer eine emotionale Verabschiedung und freudige Begrüßung zugleich. Gerade die großen Biber wurden dabei unter großem Interesse der Eltern und dem damit verbundenen Blitzlichtgewitter überstellt.

Nächste Woche beginnen also für die Überstellten die Heimstunden in den neuen Stufen. Vergesst dabei nicht auf die neuen Termine/Zeiten.
Wir freuen uns auf euch, bis dann!


Gut Pfad
Fips

Bild zur News

Bild zur News

 
 
News

Der Biberbau ist voll

14.9. *Link

ACHTUNG!

Der Zulauf zu unseren jüngsten - den Bibern - ist groß wie noch nie. Einerseits freut uns das sehr, ist es doch ein Beweis dafür, das die Kinder- und Jugendarbeit, die wir anbieten, offensichtlich von hoher Qualität ist. Andererseits stellt uns der enorme Andrang vor ein Problem. Leider müssen wir die Anzahl der Kinder in der Biberstufe beschränken, um eine verantwortungsvolle Betreuung sicherzustellen.
Heuer müssen wir aufgrund der vielen Anmeldungen schon vor der ersten Heimstunde STOPP sagen.

EINE NEUAUFNAHME VON WEITEREN KINDERN IN DER ALTERSSTUFE BIBER IST HEUER LEIDER NICHT MEHR MÖGLICH.

Wir entschuldigen uns bei allen, die noch gerne zu uns gekommen wären, aber die Raumsituation und die Verfügbarkeit von ehrenamtlichen Betreuerinnen lässt einfach nicht mehr Kinder zu.

 
 
News

KÄPT'N PINGUIN UND DAS NEUE PFADFINDERBUCH

8.9. *Link

Pünktlich zum neuen Pfadfinderjahr haben wir den zweiten Teil des WiWö-Buchs vollendet, das einige Tricks für den ersten und zweiten Stern beinhaltet. Der erste Teil wurde schon letztes Jahr vorgestellt und zahlreiche Kinder haben ihr Versprechen damit abgelegt.

Im zweiten Teil wird Käpt'n Pinguin Ratschläge geben, wie man ein Messer verwendet, wie ein gutes Feuer entsteht, wie eine Karte eingenordet wird, wie man ein Biwak baut oder gar ein Floß.

Zugleich ist er fleißig beschäftigt, übers Meer zu fahren und Abenteuer zu erleben, was bald in einer neuen Folge zu sehen sein wird:



Bild zur News

 
 
News

Überstellungsaktion

7.9. *Link

Wir waren heute als Überstellungsaktion im Kletterpark Tattendorf. Zuerst trafen wir uns alle im Heim. Jakob kam als erster. Er war sehr zufrieden bis Alex kam und ihn fragte ob er eh seine 17 Euro mithatte. Jakob hatte sie außergewöhnlicher Weise nicht mit und holte sie sofort. Als alle da waren fuhren wir zum Hochseilgarten. Dort bekamen wir eine kleine Einführung und schon konnte es losgehen. Nach etwa 2 Stunden klettern beschlossen wir zu gehen und machten uns auf den Heimweg. Zuhause angekommen holten wir uns noch ein Eis und schon war der ganze Spaß auch schon wieder vorbei.

 

< Neuere | Ältere >