PPÖ Lilie

Archiv - Gruppe ≡ Alle Gruppe Biber WiWö GuSp CaEx RaRo PWA Archiv Archiv

 
 
News

Sommerlager - Maßnahmen zur Prävention von COVID-19

26.7. *Link

Nach langem Warten und Zittern lässt die aktuelle Gesetzeslage rund um die Maßnahmen zur Verhinderung der Ausbreitung von COVID-19 (insbesondere Epidemiegesetz 1950, COVID-19-Maßnahmengesetz & COVID-19-Lockerungsverordnung) die Abhaltung der Sommerlager für die Altersstufen ab GuSp unter bestimmten Voraussetzungen zu. Sämtliche Maßnahmen zur Prävention der Verbreitung von COVID-19 finden sich im COVID-19 Präventionskonzept für das jeweilige Sommerlager. Weiters wurden in Bezug auf die Verhinderung der Verbreitung von COVID-19 für die heurigen Sommerlager zusätzlich zu den üblichen Teilnahmebedingenen für Sommerlager weitere Punkte in Zusammenhang mit COVID-19 definiert. Die detaillierten Teilnahmebedingungen für Lagerteilnehmer*innen finden sich im jeweiligen Präventionskonzept.

Wir wünschen allen ein aufregendes Sommerlager - bleibt gesund
Gut Pfad "James" Gerhard Holzinger


Präventionskonzepte der Sommerlager als Download


Bild zur News
GuSp / CaEx Sommerlager 2020 – Covid-19 Präventionskonzept

Bild zur News
RaRo Sommerlager 2020 – Covid-19 Präventionskonzept

 
 
News

Wir sind 90

21.6. *Link

Am 18. Juni 1930 wurde die Pfadfindergruppe Leobersdorf durch Prof. Franz Merzl gegründet – so steht es in unserer Chronik. Vor wenigen Tagen war es soweit und wir durften unseren 90. Geburtstag feiern. Schon vor über einem Jahr starteten wir die Vorbereitungen, um unser Jubiläum gebührend zu feiern. Leider kam uns das Coronavirus dazwischen und bremste uns kräftig ein. Unsere Planungen zur 90-Jahr-Feier laufen nach wie vor im Hintergrund und wir hoffen noch immer, dass unsere 90-Jahr-Feier im September stattfinden kann.
Den Startschuss zu den Feierlichkeiten gab es genau an unserem Geburtstag. Am 18. Juni wurde die offizielle 90-Jahr-Fahne in virusbedingter kleiner Runde erstmals feierlich gehisst. Davor durfte ein Gruppenfoto mit unseren Wichteln und Wölflingen im Garten des Pfadfinderheims – natürlich mit entsprechendem Sicherheitsabstand – nicht fehlen.

Die große 90-Jahr-Feier ist für den 12. und 13. September geplant. Momentan sind wir fest überzeugt, dass die Feier soll jedenfalls stattfinden soll. Die Details und der Umfang der Feierlichkeiten hängen von den weiteren Öffnungsschritten und den kommenden Vorgaben für Veranstaltungen ab.

Alle Informationen zur geplanten Feier findet ihr auf der eigens eingerichteten Seite zur 90-Jahr-Feier.


Bild zur News
Bild vergrößern


Bild zur News
Bild vergrößern


Bild zur News
Bild vergrößern


Bild zur News
Bild vergrößern

 
 
News

Die ersten realen Aktivitäten sind möglich ... ein Update zu den Covid-19 Maßnahmen in unserer Gruppe

5.6. *Link

Die schrittweisen Lockerungen bei den Maßnahmen zur Eindämmung von Covid-19 lassen einen eingeschränkten Vereinsbetrieb in unserer Pfadfindergruppe zu. Bereits diese Woche fanden die ersten Heimstunden nach der Covid-19 bedingten Schließung des realen Vereinsbetriebs statt.

Bis zu den Ferien gelten für den Heimstundenbetrieb folgende Reegeln:
Biber:
Bis zu den Ferien finden keine Heimstunden mehr statt.

WiWö, GuSp und CaEx:
Die Teilnahme an der Heimstunde bei Auftreten von Covid-19 Symptomen (Fieber, Husten, Halsschmerzen, Atemnot) ist nicht zulässig.
Sollten nach der Teilnahme an der Heimstunde Symptome auftreten, ist von den Eltern unverzüglich die Stufenführung und / oder Gruppenführung zu informieren.
Unabhängig von den für unsere Pfadfindergruppe gültigen Regeln zu Datenschutz und -verarbeitung werden bei einem Verdachts- oder Infektionsfall die Kontaktdaten von Teilnehmerinnen und Teilnehmern an Heimstunden auf Verlangen der zuständigen Behörden an diese weitergegeben.
Für die Einhaltungen der Bestimmungen am Weg zu und von den Heimstunden zeichnen die Erziehungsberechtigten verantwortlich.
Die Heimstunden finden nur im Freien und daher nur bei Schönwetter statt.
In den Heimstunden wird ein Sicherheitsabstand von 1m, bei sportlicher Betätigung von 2m eingehalten.
Die Sanitärräume im Pfadfinderheim dürfen nur einzeln betreten werden.
Für die Heimstunden ist der hintere Eingang zum Heimgarten zu verwenden. Eltern dürfen die Vereinseinrichtung (Pfadfinderheim und Garten) nicht betreten. Im Bereich des Gartentors, an der Rückseite des Pfadfinderheims wird ein Übergabe- und Wartebereich für Eltern eingerichtet. In diesem ist zwischen Personen aus verschiedenen Haushalten ein Sicherheitsabstand von 1m einzuhalten. Der Aufenthalt in diesem Bereich ist so kurz wie möglich zu halten, um Ansammlungen und Staus zu vermeiden.
Sollte jemand unter diesen Vorgaben nicht an den Heimstunden teilnehmen wollen, so ist das weiters kein Problem. Um das Programm besser planen zu können, wird ersucht, sich in diesem Fall bei der Stufenführung abzumelden.

RaRo:
Seit 22.05.2020 ist der reale Heimstundenbetrieb wieder aufgenommen. Die Regeln für die Heimstunden werden regelmäßig an die Vorgaben der Covid-19-Lockerungsverordnung in der aktuellen Fassung angepasst.


Bis zum Beginn der Sommerferien sind sämtliche über den Heimstundenbetrieb hinausgehende Aktivitäten abgesagt.
Die Abschlussfeier wird heuer nicht stattfinden.


Sommerlager:
WiWö:
Das Sommerlager der WiWö ist abgesagt.
Anstelle des Sommerlagers werden zum selben Zeitraum (11.-18.07.2020) werden Abenteuertage rund ums Pfadfinderheim stattfinden. Eine Übernachtung im Pfadfinderheim ist nur vereinzelt für kleinere Teile der Kinder angedacht. Das Programm wird an die im Juli gültigen Vorgaben bezüglich der Maßnahmen zur Eindämmung von Covid-19 kurzfristig angepasst. Die Stufenführung wird in Kürze Details bekanntgeben.

GuSp und CaEx:
Zurzeit ist geplant, dass das Sommerlager der GuSp unter Einhaltung aller Auflagen stattfindet (01.-08.08.2020).
Eine klare Empfehlung des Bundesministeriums für Arbeit, Familien und Jugend (BMAFJ) mit Maßnahmen für Ferienlager wurde angekündigt. Auf Basis dieser Empfehlung und der aktuellen Fassung der Covid-19-Lockerungsverordnung werden die Rahmenbedingungen für das Sommerlager fixiert. Es muss im schlimmsten Fall damit gerechnet werden, dass das Sommerlager kurzfristig doch noch abgesagt wird. Die Stufenführung wird bezüglich Sommerlager mit den Erziehungsberechtigten Kontakt halten.
Das geplante CaEx-Lager muss leider abgesagt werden. Als Ersatz wurde vom GuSp-Team angeboten, die CaEx als Teilnehmer am GuSp-Sommerlager (siehe oben) mitzunehmen. Die Jugendlichen werden in den nächsten Tagen Details erhalten.

RaRo:
Eine Entscheidung zum RaRo-Lager wird kurzfristig durch die RaRo getroffen (evtl. Verlegung des Lagerortes).


Wir hoffen, Euch allen geht es gut und wir sehen uns bald alle wieder in alter Frische
der Gruppenrat und die Gruppenführung

Bild zur News

Bild zur News

 
 
News

Danke für das Lob ...

17.5. *Link

Unser Team aus engagierten ehrenamtlichen Pfadfinderleiterinnen und -leitern stellt ganz hervoragende Aktivitäten auf die Beine und wir machen das wirklich gerne.
Trotzdem: Solches Lob tut jedem von uns richtig gut - Danke


Bild zur News

 
 
News

Erste Schritte zurück in die reale Pfadfindergruppe

15.5. *Link

Diese Woche fand nach zwei Monaten wieder ein realer Gruppenrat statt. Am Foto wird jeder erkennen, dass es sich dabei aber noch nicht wirklich um einen "normalen" Gruppenrat gehandelt hat, trotzdem tat es wirklich gut, sich nach langer Zeit wieder real zu sehen.

Bild zur News

Das wichtigste Thema war naturgemäß unsere Rückkehr zu einem realen Vereinsbetrieb. Leider fehlen uns noch so manche Informationen und gewisse Regeln und Vorgaben erlauben noch keinen vernünftigen Heimstundenbetrieb. Bis auf weiteres gilt für unsere Pfadfindergruppe:
Nach wie vor ist nur in kleinen Bereichen ein eingeschränkter realer Vereinsbetrieb möglich.

Bei den Bibern und WiWö finden bis auf weiteres keine Heimstunden statt.
Bei den GuSp und CaEx wird eifrig daran gearbeitet, ein Heimstundenprogramm bzw. einen Heimstundenablauf zu entwickeln, der unter Einhaltung der jeweils aktuellen Schutzmaßnahmen vernünftige Heimstunden zulässt.
Mit 22.05.2020 wird der reale Heimstundenbetrieb bei den RaRo wieder aufgenommen. Es gilt eine Maximalzahl von 10 Personen in den Heimstunden. Die 1 m Abstandregel wird eingehalten, in geschlossenen Räumen wird Mund-Nasen-Schutz getragen. Ab 22:00 befindet sich niemand mehr im Pfadfinderheim.

Solange keine Heimstunden stattfinden, finden auch keine sonstigen Aktivitäten mit Kindern und Jugendlichen statt.

Am 03.06.2020 ist geplant, die endgültige Information über die Abhaltung der Sommerlager zu veröffentlichen.
Sollte es (Urlaubsplanung, Organisation der Ferienbetreuung, etc.) nicht möglich sein, diesen Termin abzuwarten, ersuchen wir, die jeweilige Stufenleitung zu informieren und die Teilnahme am Sommerlager abzumelden.

Wir hoffen, Euch allen geht es gut und wir sehen uns bald alle wieder in alter Frische
der Gruppenrat und die Gruppenführung

Bild zur News

 
 
News

Gruppenrat digital

14.4. *Link

Angepasst an die aktuelle Lage hat die Pfadfindergruppe Leobersdorf zum ersten Mal in ihrer 90-jährigen Geschichte einen volldigitalen Gruppenrat abgehalten. Da es uns als Gruppe wichtig ist während dieser Zeit nicht einfach vom Erdboden zu verschwinden, suchen wir auf vielen Pfaden den Weg zueinander. Sei es mittels Heimstunde über das Internet, als Daheimstunde, oder eben beim Gruppenrat per Videokonferenz. Das Medium Internet wird dieser Tage genutzt wie noch nie. Man verbringt wesentlich mehr Zeit vor dem Computer oder Handy um mit seinen Liebsten und Freunden in Kontakt zu bleiben. Wir versuchen daher in unseren digitalen Heimstunden mit den diversen stufeneigenen Methoden den Kindern etwas alternatives zum Schul- und Heimalltag zu bieten. Wir hoffen das Stufenprogramm kommt bei allen Kindern an und bringt ein wenig Abwechslung.
Klar ist, die Pfadfindergruppe Leobersdorf arbeitet mit den aktuellen Möglichkeiten weiter und wir alle freuen uns schon wieder, wenn wir uns echt und analog gegenüberstehen können.
BH

Bilder zum vergrößern Bild zur News

 
 
News

Aufruf zur guten Tat

13.4. *Link

Aktuell gibt es viele Situationen und Möglichkeiten, die tägliche gute Tat in die Praxis umzusetzen,
Angela erzählt kurz darüber.
Weiters gibt es von Leobersdorf die Aktion "LEOBERSDORF HILFT", auch viele andere Vereine und Organisationen bieten Möglichkeiten an um sich zu beteiligen. Falls jemand genauere Fragen hat, weil sie sich einbringen wollen, könnt ihr euch gerne bei uns melden!

BS

 
 Mehr zu diesem Eintrag
 
News

Wenn du denkst es geht nicht geht nicht geht nicht, BAGGER!

10.4. *Link

Fast etwas spärlich sind in letzter Zeit die Berichte im Bereich der Gruppe, wenn dann wird nur von nicht ganz so tollen Gegebenheiten berichtet. Zurecht, wohlgemerkt, doch es tränt einem doch fast ein bisschen das Auge.
Doch was soll man tun, die Stufen sind zwar an ihren Heimstunden dran, aber das nimmt einiges an Zeit in Anspruch, da wir alle versuchen die Gegebenheiten kreativ aufzufassen, damit es nicht wie in der Schule ist und nicht nur am Handy...

Während ich mich also vor der Vorbereitung der RaRo Heimstunde drücke - interessanterweise kann ich berichten, dass wir heute einen Gast in unserer Online Heimstunde begrüßen dürfen, the one any only, Andreas

hat das den Vorteil, dass ich diesen Artikel schreiben kann. Doch keine Angst, die RaRo Heimstunde kommt bestimmt. Zwischenzeitlich wurde auch schon der nächste Gruppenrat angekündigt. Ich fand es sehr amüsant, dass dieser im altbekannten Einladungs-Email angekündigt wurde mit
>> Ein absolutes Novum in unserer 90-jährigen Geschichte – ich darf zum ersten online Gruppenrat am 13.04.2020, 19:00 einladen. < <
Ich nehme an es ist sehr gut zu hören, dass die Gemeinschaft weiterlebt. Montag Abend ist also ein verdammt schlechter Zeitpunkt wenn jemand eine Frage an die Führer hat, sonst natürlich immer gerne.

J E D E N F A L L S, mir tränen etwas die Augen, nicht vom Zwiebel schneiden für das Süßkartoffelgulasch, nein, weil es an humoristischer Unterhaltung fehlt. Ein guter Titel wie hier gehört her. Ein Rückblick wie in diesem Eintrag, ein Abenteuer wie vor einigen Monaten oder Daniels sanfte Stimme im Ohr wie wenn man am Lager im Schlafsack liegt und das Sandmännchen kommt (Sand wird natürlich entsprechend der aktuellen Vorschriften mit einer langen Greifzange in die Augen geschüttet).

Und ach, wie gut, dass ich sowas aus dem Hut zaubern kann. Erinnert ihr euch an unseren Arbeitseinsatz im Garten? Es gab einen zweiten Teil! Dieses mal ging es der Hecke an den Kragen, diese war schon sehr nach vorne auf die Wiese gewuchtert. Der Komposthaufen im Garten, Quell frischer Erde und Heimat zahlreicher Regenwürmer, ja genau dieser, er wurde über den Haufen geworfen. Wortwörtlich. Der Komposthaufen wurde über den Komposthaufen geworfen, umgewälzt nennt sich das in Fachkreisen. Haufen über Haufen werfen ist aber eine neoterische Redewendung (auch wenn sie der Duden als veraltet mit 1/5 Balken kennzeichnet).
Der Abfluss von einem Wasserhahn wurde befestigt, damit das Wasser ablaufen kann. Geschaut wurde viel, gegessen wurde für die Stärkung. Ach und ein Baum wurde ausgegraben. Nicht per Hand, nein, zu aufwändig. Und auch der Haufen wurde nicht über den Haufen geworfen ohne Hilfe. Vielmehr wurde uns ein Bagger zur Verfügung gestellt (danke an Matthias P.), und so ein Gerät brauch man einfach daheim. Super praktisch, für alle Lebenslagen und einfach ein tolles Spielzeug. Während ich also jetzt daheim sitze und mit einer ca. 5cm großen Spielzeug Variante herumfahre und *brummbrummbrumm* mache, erinnere ich mich mit Freude an den letzten "Arbeitseinsatz im Garten - Teil 2" zurück, der wohl die letzte gemeinsame Aktion war bevor.. ihr wisst schon. Gibt sogar ein paar Fotos! Schaut mal rein!

BS

 
 Mehr zu diesem Eintrag
 
News

Aktueller Stand zum Coronavirus - Heimstundenbetrieb eingestellt.

6.4. *Link

Liebe Pfadfinderinnen und Pfadfinder,
Liebe Eltern unserer Kinder und Jugendlichen,

die von unserer Pfadfindergruppe getroffene Entscheidung (12.03.2020), sah bisher vor, den Heimstundenbetrieb bis Ostern auszusetzen. Inzwischen wurden von der Bundesregierung weit umfangreichere Maßnahmen gesetzt und Regeln aufgestellt. Daher möchten wir über die aktuellen Entscheidungen in unserer Pfadfindergruppe informieren:

Solange der Kindergarten- und Schulbetrieb eingestellt ist, gibt es bei uns keine Heimstunden.
Wenn der Kindergarten- und Schulbetrieb wieder hochgefahren wird, wird auf Basis der dann aktuellen Vorgaben eine Entscheidung getroffen.

Solange keine Heimstunden stattfinden, finden auch keine sonstigen Aktivitäten mit Kindern und Jugendlichen statt.

Fürs erste werden keine Veranstaltungen vorab offiziell abgesagt, allerdings gilt bis auf weiteres das obige.
Über das Stattfinden der einzelnen Veranstaltungen werden wir rechtzeitig in jedem Einzelfall informieren.

Mehr Details wird es im Eltern-Newsletter nach Ostern geben

Wir wünschen allen beste Gesundheit und freuen uns den Heimstundenbetrieb so bald es geht wieder aufnehmen zu können.

Ein herzliches Gut Pfad!
"James" Gerhard Holzinger, für die Gruppenführung und den Gruppenrat

 
 
News

Aktueller Stand zum Coronavirus - Heimstundenbetrieb eingestellt.

11.3. *Link

Wir folgen als niederösterreichische Pfadfinderinnen und Pfadfinder - Gruppe Leobersdorf geschlossen dem Aufruf der Landesleitung und unseres Präsidenten des Landesverbandes, zeitweilig den Heimstundenbetrieb auf Grund des aktuellen Erlasses der Bundesregierung zur Aussetzung des Schulbetriebes auch auszusetzen.

Es werden daher alle Heimstunden bis nach den Osterferien abgesagt !
Gültig ab heute, 12.3.2020 00:00Uhr.

Nähere Informationen zu den einzelnen Stufen bekommt ihr direkt bei der jeweiligen Stufenleitung.

Wir wünschen allen beste Gesundheit und freuen uns den Heimstundenbetrieb so bald es geht wieder aufnehmen zu können.

Gut Pfad !
Bernhard H.

 
 
News

Information zum Umgang mit dem Coronavirus

10.3. *Link

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte unserer minderjährigen Vereinsmitglieder. Aktuell ist die Ausbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2) ein wichtiges internationales Thema. Wir wollen hier darüber informieren, wie wir im Verein damit umgehen:

Die Pfadfindergruppe wird sich an die Vorgaben und Anweisungen der Bundesregierung bzw. der zuständigen Behörden halten.

Alle Erziehungsberechtigten sind aufgefordert, die Pfadfindergruppe über Kontakt zu Verdachtsfällen zu informieren.

Seitens der Pfadfindergruppe werden sämtliche Vereinsmitglieder bzw. deren Erziehungsberechtigte über Verdachtsfälle im Umfeld der Pfadfindergruppe unverzüglich informiert.

Bis auf weiteres findet der Heimstundenbetrieb weiter statt, über die Absage darüber hinausgehender Aktivitäten wird im Einzelfall entschieden.

Sollte sich die Situation deutlich verändern (z.B.: Sperre von Kindergärten oder Schulen im Einzugsgebiet der Pfadfindergruppe), so wird kurzfristig eine Entscheidung über die vorübergehende Einstellung des Heimstundenbetriebs getroffen. Die Erziehungsberechtigten werden unverzüglich darüber informiert.

die Gruppenführung

 
 
News

Garten-Arbeitseinsatz - Teil 1

4.3. *Link

Nach der Heimreinigung vor knapp 2 Wochen, stand letztes Wochenende der erste von zwei Garten-Arbeitseinsätzen am Programm.
Diese sind auch im Hinblick auf die 90-Jahr-Feier im Herbst dringend notwendig geworden.

Im Zuge der Verlegung der neuen Fernwärmeleitung für die Kirche wurde der hintere Teil des Gartens aufgegraben. Historisch bedingt enthielt der Aushub eine große Menge an Steinen und Ziegeln, welche nun auch wieder an die Oberfläche traten. Um wieder eine kinder- und rasenmäherfreundliche Wiese zu erhalten, galt es diese Brocken zu entfernen.
Außerdem war es wieder an der Zeit der "grünen Hölle" Einhalt zu gebieten. Im Zuge dessen wurden viele Sträucher zurückgeschnitten, zwei Fußballtore aus ihrem Dornröschenschlaf geweckt und ein paar morsche Bäume gefällt.

Danke an alle tatkräftigen Helfer aus der Gruppe und der Pfarre!

Gut Pfad!
Fips


Bild zur News

Bilder zum vergrößern Bild zur News Bild zur News Bild zur News Bild zur News Bild zur News

 
 
News

Frühlingsputz im Pfadfinderheim

25.2. *Link

Bei frühlingshaftem Wetter im Februar haben wir an BiPi's Geburtstag gemeinsam angepackt und unser Pfadfinderheim wieder auf Vordermann gebracht. Alles glänzt und funkelt wieder wie neu. Auch in unserem Materialkammerl haben wir wieder gründliche Ordnung hergestellt.
Nach der fleißigen Arbeit hatten sich natürlich alle ein gutes Mittagessen verdient und wir genossen die wärmenden Sonnenstrahlen an unserer großen Tafel.
Zum Abschluss unseres gemeinsamen Heim-Tages haben wir noch unser Wissen in Sachen Gruppenmaterial aufgefrischt und den neuen Gruppenbus bis ins Detail kennen gelernt.
BH

Bilder zum vergrößern Bild zur News Bild zur News Bild zur News Bild zur News Bild zur News

 
 
News

BiPi-Feier am 21. Februar

15.2. *Link

Am 21. Februar findet um 19 Uhr die BiPi-Feier im Heim statt.

Es wird danach köstlichen Punsch geben.

Oh ja...

 
 
News

43. Pfadfinderball - Nachtrag Fotobox

1.2. *Link

Auf vielfachen Wunsch gibt es sämtliche Einzelfotos aus der Fotobox auf unserer Homepage zum Anschauen (und Runterladen).

Zu den Einzelfotos aus der Fotobox



 
 
News

Das war der 43. Pfadfinderball

27.1. *Link

Zum 43. mal fand heuer der Pfadfinderball statt - und ist auch schon wieder Geschichte. Wir konnten im ausverkauften Eventcenter Leobersdorf mit unseren Gästen eine rauschende Ballnacht feiern.
Heuer stand unser Ball unter dem Motto "Eine käiserliche Nacht" und passend dazu durften wir eine Ehrenabordnung des Infanterie-Regiment No.3 Erzherzog Carl nebst einer Ehrenabordnung des Cuirassier-Regiments No.2 Erzherzog Franz von Este am Ball begrüßen.
Von den passend zum Motto gekleideten Empfangsdamen über unsere beliebten Spiele, Pfadibar, Schießstand und Schätzspiel - nicht zu vergessen eine tolle Eröffnung durch unsere Wichtel und Wölflinge - war alles da, was einen Pfadfinderball ausmacht. Ob klassisch auf der Tanzfläche zur Musik von C&K oder modern und wild in der Disco bei DJ Ray, unsere Gäste haben eifrig das Tanzbein geschwungen. Dazwischen gab es viel Spaß und Gelächter bei der Fotobox.

An dieser Stelle ein ganz großes Dankeschön an alle, die zum Gelingen des 43. Pfadfinderballs beigetragen haben.

Wir wollen jetzt aber nicht mehr viele Worte verlieren, schaut euch doch einfach die Fotos an.

Zu den Fotos
Zu den Fotos aus der Fotobox

Bild zur News

Bild zur News

James

 
 
News

Winterlager 2020 - Raxen

5.1. *Link

Wie letztes Jahr angekündigt haben wir heuer wieder die Rax belagert. Dieses Jahr, mit junger Unterstützung, war uns das Wetter und der Rauch wesentlich wohlgesonnener, aber eines nach dem anderen.

Heuer wurde der Beschluss gefasst nach ewigen Zeiten wieder einmal CaEx auf ein WiLa mitzunehmen. Am 2. Jänner trafen sich somit 5 CaEx, 2 Ranger und 5 Fü (abzüglich nicht angetretener 4 Fü, die nach Silvester Bauch-, Kopfweh oder Husten hatten ;-)). Es wurden Jurten, Stroh, Öfen, der neu konstruierte Rauchabzug und 3 Kisten Verpflegung verpackt und die Fahrt über den Semmering angetreten. Beim Raxenbauern haben wir heuer eine taktisch klugere Standortwahl hinter einer Kuppe gewählt und die Jurten errichtet. Nachdem die 6er Jurte errichtet war gab es traditionell einen Suppen-Sterz, der die Motivation für die Errichtung der 5er CaEx-Jurte lieferte. Nach diesem Kraftakt musste sofort das Gulasch für den Abend aufgesetzt werden. Während das Gulasch nun für die nächsten Stunden vor sich hin köchelte, belustigten die alten Hasen die Youngsters mit den üblichen alten Geschichten, während Waldi den Schinken-Haxen mit Hingabe bearbeitete. Die Nacht verlief genau wie der Abend ohne Wind und daher kaum rauchig, selbst ohne den extra entworfenen Jurten-Rauchabzug.

Der Morgen startete, um den Hunger keine Chance zu geben, mit einer Zwiebel-Speck-Eierspeise und Striezel mit Nutella und/oder Butter. Abfolgend unternahmen wir eine winterliche Wanderung durch den leicht bis mäßig verschneiten Wald über die Reißtalerhütte zum Waxriegelhaus. Um nicht vom Fleisch zu fallen wurde dort gleich einmal vernünftig gegessen, um sich für den abendlichen Abstieg zu stärken. Zurück in der Jurte gab es in unterschiedlichen Mischungsverhältnissen Käse mit Spätzle und Speck. Nachdem Emma ungefähr einen Kilo vom Haxen zusätzlich verdrückt hatte, gingen auch die letzten Lagerteilnehmer liegen. In der Nacht setzte Regen ein, der die Jurten für den Abbau vorbereitete.

Am Morgen gab es wieder Speck mit Eiern und zur Abwechslung Käse. Nach dem Frühstück wurden die Zelte geräumt, das Stroh als Einstreu gespendet und wieder alles in den Transportzustand versetzt. Im Heim wurde das MK-Vordach wieder zur Trockenkammer für die Jurte, sämtliche Töpfe von Butter-, Speck- und Käseresten befreit und noch die letzten Reinigungsanweisungen für die Lagerteilnehmer ausgegeben (Duschen, Baden, Duschen und ggf. Kärchern) und das Lager beendet.

Wir Danken wieder den Raxenbauern, die uns wieder mit dem Lagerplatz, der Spende von Brennholz und dem Materialtransport auf den Lagerplatz unterstützt haben.

BP

Bild zur News

 
 Mehr zu diesem Eintrag
 
News

43. Pfadfinderball - in Kürze beginnt der Vorverkauf

22.12. *Link

Im Jahr 1978 fand der erste Pfadfinderball in Leobersdorf statt. Seither ist der jährliche Pfadfinderball fixer Bestandteil des Leobersdorfer Faschings. Der 43. Pfadfinderball steht unter dem Motto "Eine kaiserliche Nacht".
Das Ballkomitee hat die Arbeit am kommenden Pfadfinderball unmittelbar nach dem letzten Ball begonnen, in den letzten Monaten wurden die Anstrengungen bei der Planung und Vorbereitung des 43. Pfadfinderballs schon sehr intensiv. Es dürfte sich bereits herumgesprochen haben, unter welchem Motto der kommende Pfadfiunderball steht, immerhin hängen bereits die ersten Plakate und einige Einladungen sind schon in Umlauf.


Heute wollen wir Euch bereits an den in Kürze beginnenden Kartenvorverkauf erinnern.

Am 6. Jänner 2020 beginnt der Vorverkauf für den 43. Pfadfinderball!
Mehr Infos gibt es auf der Seite zum 43. Pfadfinderball.

Bild zur News
James

 
 Mehr zu diesem Eintrag
 
News

Das war die Adventfeier - die Fotos sind online

16.12. *Link

Gestern fand unsere Adventfeier statt.
Heuer waren die Späher und Guides mit der Gestaltung der Adventfeier dran. Sie haben eine besinnliche Wanderung über den Lindenberg vorbereitet, bei den einzelnen Pausen gab es Geschichten zum Nachdenken und Lieder. Am Ziel - der Pöltlhütte - angekommen waren bereits wärmende Getränke vorbereitet und wir konnten unsere Adventfeier gemütlich ausklingen lassen.
Für alle, die nicht dabei waren, gibt es bereits die Fotos anzusehen.
Wir sagen wieder einmal ganz Herzliches Dankeschön an die Familie Pöltl - immer wieder dürfen wir dieses nette Plätzchen am Lindenberg für unsere Aktivitäten nutzen. Jetzt aber auf zu den Fotos:

Zu den Fotos
Bild zur News
James

 
 Mehr zu diesem Eintrag
 
News

Adventfeier - Terminänderung

12.11. *Link

ACHTUNG - wir müssen den Termin für unsere Adventfeier ändern.

Die Adventfeier findet am sonntag, 15.12.2019 statt
Treffpunkt 15:00 am Parkplatz Fa. Konrath (an der B18). Nachdem wir eine kleine Wanderung am Lindenberg machen werden, bitte entsprechende Kleidung anziehen.

Alle Eltern sind bei der Adventfeier herzlich willkommen, es wird als Abschluss warme Getränke geben.

 
 
News

KÄPT'N PINGUINS NEUESTE ABENTEUER

12.11. *Link

Nach einigen Monaten der Animation ist der neue Käpt'n Pinguin fertig.

Emma Haimberger hat Zeichnungen für eine neue Hauptfigur beigesteuert.

Die Musik stammt von niemand geringerem als Daniela Simlinger.

Oh ja...

 

Ältere >